Fairplay

Donnerstag Morgen und ich sitze bei bereits knapp 14°C in der Morgensonne und genieße meinen ersten Kaffee, bevor ich gleich den kleinen Weltentdecker wecken gehe und wir in den Tag starten -welch ein Luxus. ♥

Diese Zeit am Morgen gönne ich mir meist als kurze Onlinezeit um meine Mails zu checken und in einige Facebookgruppen zuschauen , Seiten meiner Nähkolleginnen zu besuchen und Werke zu bestaunen.
... manchmal wünsche ich mir jedoch,dass ich lieber zu einem Buch gegriffen hätte.

Da posten jeden Tag tausende Nähsüchtige ihre Nähwerke, weil sie stolz darauf sind, was sie da produziert haben - mit Liebe, Schweiß und teils sehr starken Nerven ♥
Was ich sehe, sind wenig Likes - bei gutgemachten Fotos und liebevollen Texten meist sogar noch weniger, wenig ernstgemeinte freudige Kommentare, und wenn nur von den selben, bekannten Gesichtern.
Was mich am meisten schockiert, es wird teils das Haar in der Suppe gesucht.
Getreu dem Motto: "Die Schönheit deines Werkes gönn ich Dir nicht."

Dabei sitzen wir doch eigentlich alle in einem Boot und sind verbunden durch das schönste Hobby der Welt.
Wir investieren Zeit, teils Nerven und Geld - wir leben und lieben was wir tun, weil wir es gemeinsam tun. - so sollten wir jedenfalls denken.

Und genau da möchte ich anschließen und meine Erfahrung der letzten Tage mit Euch teilen:

 

In der letzten Woche hatte ich 2.759 Downloads meiner Freebooks hier auf meiner Seite - knapp 395 Zugriffe am Tag - 17 Zugriffe in der Stunde... .

All diese Besucher, haben sich eines meiner Freebooks heruntergeladen um daraus etwas Tolles zu nähen, ein Teilchen, welches einige später sicher im Netz zeigen werden, weil sie stolz auf ihre kreative Arbeit sind und diese teilen wollen um sich gemeinsam zu erfreuen.

Nun kann ich Euch aber erzählen,dass von den 2.759 Besuchern lediglich 2!!!! Besucher einen Kommentar unter dem Downloadfeld hinterlassen haben, in dem sie mit mir kommuniziert haben.
Die Wertung dieser Zahl überlasse ich an dieser Stelle jedem selbst.

Ich liebe das Nähen, das Plotten und natürlich das Probenähen - eigene sowie für andere Designer.

Ich mag es unheimlich gerne meine Ergebnisse auf dem Blog zu zeigen, bei Facebook und / oder Instagram zu teilen - genauso gerne schaue ich mir die Ergebnisse von Anderen an.
Ich like und kommentiere, wenn mir etwas gefällt.
Das tue ich bei bekannten Gesichtern und bei mir völlig unbekannten - ich kommuniziere, weil ich die Arbeit und die Leidenschaft schätze, die hinter der Sache steht.
Wenn ich jemanden auf seiner Seite besuche und mir dort einen kreativen Einfall (Freebook / Tutorial etc.) herunterlade, dann bedanke ich mich, schreibe einen Kommentar, eine Mail oder setze eine Verlinkung bei der Präsentation meines Nähwerkes.

Warum ich das tue?
Weil ich weiß, wie viel Leidenschaft, aber vor allem Arbeit dahinter steckt.
Weil ich etwas kostenlos bekommen habe und gerne etwas zurück geben würde und sind wir doch einmal ehrlich:

Ein einfaches "Danke" kostet keine 5 Sekunden!

Ich würdige mein Gegenüber und gebe ihm Motivation, ich zeige ihm, "Hey, was du da machst ist toll!"

Keine Kommunikation dagegen ist demotivierend und es hinterlässt ziemlich schnell den Beigeschmack der "Selbstbedienung".
An diesem Punkt überlegt man dann tatsächlich sehr schnell, wie lange man seine Arbeit noch kostenlos zur Verfügung stellt und ich muss an dieser Stelle nicht erwähnen, wie viele Designer in den letzten Monaten das Handtuch geworfen haben - zu Recht!

In diesem Sinne sollten wir alle unsere Geiz ist geil - Mentalität  noch einmal überdenken und uns für ein Miteinander stark machen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Tine (Donnerstag, 18 Mai 2017 08:53)

    Toller Text, du sprichst mir aus der Seele.

  • #2

    Carina (Donnerstag, 18 Mai 2017 10:22)

    Das hast du toll geschrieben, Ich bin überzeugt so geht es ganz ganz vielen �

  • #3

    Sandra (Donnerstag, 18 Mai 2017 10:27)

    Traurig, aber wahr! Wenn man bei über 4.500 Besuchern bei nem Beitrag nur 3 Däumchen und keinen Kommentar bekommt, ist es wirklich demontivierend. Oder ich bin doch einfach untalented. XD
    Allerdings ist es genau so traurig, dass es mittlerweile nur noch drauf ankommt, wer wie viele Likes uns Kommis hat.

  • #4

    Julia (Donnerstag, 18 Mai 2017 10:36)

    Da fehlen mir nun doch mal die Worte :-) und weisst du warum? Weil du mit diesem Text alles geschrieben hast, was es darüber zu sagen gibt. Vielen lieben Dank für diese ehrlichen und fairen Worte.
    Liebe Grüsse
    Julia

  • #5

    Melanie Hoger (Donnerstag, 18 Mai 2017 10:38)

    Vielen Dank für diesen tollen Text mit soviel Wahrheit!♡♡♡

  • #6

    Lin (Donnerstag, 18 Mai 2017 10:40)

    Sehr schön geschrieben
    Ich freue mich immer sehr über freebis nähen ist ja schon ne kostspielige Angelegenheit bei zwei kleinen Kindern
    Und ich habe den allergrößten Respekt vor Leuten wie dir die ihre SM selber entwerfen
    Gut ab und natürlich DANKE
    dafür

  • #7

    LieLie´s Pumpbär (Donnerstag, 18 Mai 2017 10:53)

    @Sandra, ich denke, dass es vielen so geht, dass mit der Demotivation die Selbstzweifel kommen.
    Aber immer daran denken, in erster Linie tust du das für dich und deine Arbeit definiert sich nicht über Likes oder sonstiges, das ist übrigens einer der Gründe, warum ich den Blog liebe, denn hier gibt es keine Likes :-D

    Danke für Eure offenen Worte!

  • #8

    Anne (Donnerstag, 18 Mai 2017 11:09)

    Ein sehr schön geschriebener Aussagekräftiger Text! Da ich auch schon ein paar deiner tollen schnittmuster genäht habe, mir aber das Kommentarfeld irgendwie entfallen ist, möchte ich dir an dieser Stelle herzlich danke sagen ❤ vermutlich hab ich gar nicht drauf geachtet :-/
    Ich mag deine Arbeit sehr und schaue immer wieder gerne in deinem Blog vorbei!
    Liebe Grüße aus der sonnigen Schweiz
    Anne

  • #9

    Inga (Donnerstag, 18 Mai 2017 11:50)

    DANKE für diesen ehrlichen Blogbeitrag. Tägliches Engagement ohne ein Danke ist leider schon "normal" geworden - lasst uns einfach gemeinsam versuchen, das zu ändern!!!
    (Auch wenn ich bisher noch kein Freebook von dir genäht habe, tun es doch viele unserer Kunden und sind begeistert!) :)

  • #10

    Daniela (Donnerstag, 18 Mai 2017 12:35)

    Hallo, ich möchte einfach mal ehrlich sein, auch ich habe noch nie einen Kommentar unter den Downloadfiles hinterlassen. Warum? Ich habe dies nie als wichtig erachtet, wenn ich ein Freebook bekomme, gehe ich bei Facebook auf die Seite, lasse mein Däumchen da. Merke mir den Blog, lese da mal und abboniere wenn es mir da gefällt auch gerne Newsletter ect. Aber die Kommentarfunktion hatte ich nie so im Blick, das wird jetzt anders, danke für "Aufwecken". Bei dir lese ich dann auch gleich mal ein bisschen ;-) Lg Daniela

  • #11

    Ilona (Donnerstag, 18 Mai 2017 13:58)

    Wunderbar geschrieben und treffend auf den Punkt gebracht �

  • #12

    Astrid (Donnerstag, 18 Mai 2017 18:52)

    Stimmt. .. du hast recht, deswegen zeige ich nichts mehr...

  • #13

    Svea (Freitag, 19 Mai 2017 07:18)

    Liebe Sabrina,

    du hast so Recht und es ist erschreckend zu beobachten wie es teilweise in den Gruppen zugeht.
    Wie sich Admins immer mehr zurück nehmen und einfach gar nichts machen, bevor sie sich unbeliebt machen.

    Dabei muss ich an diese hinterhältige Aktion der "Taschen Kati" bei ihrem Probenähen zu einem Schal denken.
    Solche Weiber braucht echt niemand und damit hat sie sich ja auch selbst weggeschossen.

  • #14

    Angelika (Freitag, 19 Mai 2017 21:22)

    Du bringst es ehrlich auf den Punkt.
    Es ist war, ich freue mich sehr über die tollen Freebooks, die mit ganz viel Liebe kreiert wurden. Es macht sehr vielFreude daraus Selber schöne Teile zu nähen. Auf meiner Seite habe ich einen Ordner in dem ich meine Selbsgenähten Sachen zeige habe aber geschrieben, dass ich Dank der tollen zur Verfügung gestellten Freebooks diese Sachen nähen könnte. Und jetzt möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich bedanken, für die schönen mit liebe gemachten Freebooks und werde in Zukunft versuchen, es nicht mehr zu vergessen.